European PT Cruiser Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Chat Galerie Nutzungsbedingungen Portal Zur Startseite

European PT Cruiser Forum » SONSTIGES » Chrysler News » Chrysler Group: Dodge Nitro » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Chrysler Group: Dodge Nitro
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Achtung Chrysler Group: Dodge Nitro Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...Auszug aus einem Bericht zum Nitro und Caliber:

Chrysler Group enthüllt ... Dodge Nitro

- Vor dem Hintergrund ihrer bevorstehenden weltweiten Expansion enthüllt die Marke Dodge in Chicago und London zwei charakter- und leistungsstarke Concept Cars

- 2006 gehen die Pkw-basierten Dodge Fahrzeuge weltweit an den Verkaufsstart

- Vorbereitungen auf den Verkauf faszinierender Dodge Modelle laufen bei den Chrysler Group Händlern weltweit auf Hochtouren


Die Enthüllung zweier Concept Cars der Chrysler Group am 10. Feb. auf beiden Seiten des Atlantiks gewährt Einblicke in die Zukunft der Marke Dodge auf dem weltweiten Automobilmarkt. Auf Presseveranstaltungen präsentierte das Unternehmen in London und Chicago den Dodge Caliber und den Dodge Nitro - und öffnete den Blick für die künftige Ausrichtung der Marke.

'Heute ist ein großer Tag für Dodge', sagte Dieter Zetsche, President und CEO der Chrysler Group. 'Im Vorfeld des Eintritts von Dodge in die Weltmärkte geben uns diese neuen Concept Cars einen Vorgeschmack des weltweiten Potentials der Marke. Dodge Caliber und Dodge Nitro verkörpern den mit einem hohen Nutzwert verbundenen markanten und leistungsstarken Charakter von Dodge - und geben diesem Charakter einen jeweils eigenständigen Ausdruck. Die internationale Positionierung der Marke und ihr künftiges Modell-Portfolio werden vollständig im Einklang mit diesen etablierten Grundwerten stehen.'
...

Parallel wurde auf der Chicago Auto Show in den USA das Dodge Concept Car Nitro enthüllt - ein SUV mittlerer Größe, das ebenso wie der Caliber das Zukunftspotential der Marke unter Beweis stellt. Mit seinem markanten und kraftvollen Design-Statement ist der Fünfsitzer Dodge Nitro als erstes mittelgroßes SUV von Dodge maßgeschneidert für Kunden, die Wert auf die Verbindung von Stil, Leistung und hohem Nutzwert legen.

'Dodge hat eine klar umrissene Markenidentität. Die Marke verkörpert eine Lebenseinstellung - sie ist kühn, selbstbewusst und zielstrebig', sagte Joe Eberhardt, Executive Vice President für Global Sales, Marketing und Service. 'Und auch unseren neuen Dodge Produkten haben wir eine unmissverständliche und starke Identität gegeben. Mit der Einführung des Dodge Viper SRT-10 Roadster im letzten Jahr auf den internationalen Märkten haben wir viel Aufsehen erregt - und können Ihnen hier nun einen Vorgeschmack auf die kommenden Jahre geben.'

In London zitierte Eberhardt Marktforschungen mit mehreren tausend Teilnehmern in Deutschland, Frankreich, Italien und Großbritannien, die ein Segment potentieller Kunden ergaben, die sich mit den Grundwerten von Dodge identifizieren. Er fügte hinzu, dass die Befragungen auch gezeigt hätten, dass dieses Segment derzeit von keiner einzelnen Marke angeführt wird - eine Chance für die Marke Dodge, die Chrysler Group international zu stärken und gleichzeitig die eigene unverkennbare Markenidentität zu wahren.

Im Zuge der Expansion von Dodge wird die Chrysler Group eigenen Angaben zufolge die Anzahl ihrer außerhalb von Nordamerika erhältlichen Modelle zwischen 2003 und 2007 mehr als verdoppeln. Im gleichen Zeitraum wird auch die Zahl der Modelle mit Rechtslenkung und Dieselmotor auf über das Doppelte steigen.

Mit dem Verkaufsstart 2006 wird das Dodge Modell-Portfolio für den außeramerikanischen Markt hauptsächlich Fahrzeuge des C- und D-Segments umfassen, die sowohl mit Links- als auch mit Rechtssteuerung sowie mit leistungsstarken und gleichzeitig sparsamen Benzinmotoren oder hochmodernen Dieselmotoren erhältlich sein werden, so Eberhardt.

Das Unternehmen will die Dodge Modelle in den meisten bestehenden Chrysler und Jeep® Händler-Standorten unter einem Dach mit den Chrysler und Jeep® Produkten anbieten. Vor dem Hintergrund des Markteintritts von Dodge wurde für die internationalen Chrysler und Jeep® Händler ein neues Konzept zur Corporate Identity implementiert. Mit dem Ziel einer kostengünstigen und modular aufgebauten Integration der dritten Marke sieht das Konzept eine möglichst flexible Außen- und Innenraumgestaltung der Ausstellungsflächen vor.

'Mit dem Eintritt der Marke Dodge in unsere umsatzstärksten Märkte außerhalb Nordamerikas verfolgen wir eine Strategie, die in finanzieller Hinsicht große Erfolge verspricht. Auf diese Weise können wir durch die Nutzung bestehender Händler- und Vertriebsstrukturen unseren Marktanteil erhöhen', sagte Zetsche. 'Dodge spricht einen anderen Kundenkreis als Chrysler und Jeep® an, und der Eintritt der Marke in den Weltmarkt wird entscheidend zu unserem nachhaltigen Wachstum beitragen.'

Zum internationalen Debüt, das die legendäre US-Marke auf eine Stufe mit den erfolgreichsten und ältesten Automarken der Welt stellt, wird Dodge 90 Jahre alt.

Mit weltweit 1,4 Millionen verkauften Fahrzeugen sorgte Dodge 2004 für die Hälfte des gesamten Absatzes der Chrysler Group. Mit einem Marktanteil von 6,9 Prozent ist Dodge die fünftgrößte Automobilmarke der USA.

Quelle, Bericht: PR / Bilder: DaimlerChrysler

Nachtrag 13.01.06: Info von Dodge Deutschland: > hier klicken <

Dateianhang:
jpg a-caliber.jpg (21,44 KB, 1.210 mal heruntergeladen)


__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
11.02.2005 10:25 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Achtung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bild: Dodge Nitro

Dateianhang:
jpg a-nitro.jpg (22 KB, 1.196 mal heruntergeladen)


__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
11.02.2005 10:26 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Achtung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bild: Dodge Nitro Innen

Dateianhang:
jpg a-nitro-innen.jpg (23,14 KB, 1.186 mal heruntergeladen)


__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
11.02.2005 10:27 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Darkhawk
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Nitro wäre schon was für mich.
Sind denn schon irgentwelche Vorstellungen von Preisen in Sicht.
grüße,Darkhawk
12.02.2005 12:51
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Augenzwinkern Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Darkhawk
...Sind denn schon irgentwelche Vorstellungen von Preisen in Sicht.

Nö, leider nicht! nene

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
12.02.2005 13:36 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Achtung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nitro sorgt für Sprengstoff

Dodge kommt nach Europa und sucht mit dem kompakten Caliber und dem Geländewagen Nitro ab 2006 auch deutsche Käufer


Chrysler wird übermütig, dieser Eindruck konnte am vergangenen Donnerstag in London entstehen. Denn nach Jahren schmerzhaften Sanierens schreibt die Mercedes-Schwester erstmals wieder schwarze Zahlen. Und schon startet sie zu einem Höhenflug.

Ausgerechnet eine Limousine für die international hart umkämpfte Golf-Klasse rollt Chrysler dazu auf die Startbahn: den Fünftürer Dodge Caliber.

Das Problem von Dodge besteht darin, daß den Markennamen außerhalb Nordamerikas kaum jemand kennt. Dagegen setzt Chrysler eine wohlüberlegte Strategie.

Sie findet ihren Ausdruck in dem kompakten Dodge Caliber, der am Donnerstag erstmals in London zu sehen war, und einem ebenfalls neuen zweiten Modell, dem sportlichen Geländewagen Dodge Nitro. Das Auto entspricht der Größe eines BMW X3.

"Wir bringen mehr Gefühl in die Einförmigkeit der Golfklasse", sagt Chryslers oberster Designstratege Trevor Creed zu dem Auftritt des 4,41 Meter langen, 1,74 breiten und mit 1,53 Meter Höhe sehr stattlichen Dodge Caliber.

Er erinnert an das kraftvolle Gehabe von Autos der Marke Dodge in den USA, wo neben schwergewichtigen Kleinlastern für den Normalbürger auch leistungsstarke Personenwagen und der Macho-Roadster Viper unter dem Markennamen Dodge zusammengefaßt werden. Dieses Auftreten spiegelt sich in der mächtigen Front mit dem Dodge-typischen Fadenkreuz-Kühlergrill wider, die einer Geländewagenfront gleicht, in stark konturierten Radläufen, kräftigen Schultern und hohem Heck. Ein übriges tragen dazu riesige 19-Zoll-Räder bei.

Im Interieur des Caliber herrscht Flexibilität, gespickt mit ein paar neuen Ideen. Die Fondsitze sind klappbar, um den ohnehin großen Gepäckraum zu erweitern, und es gibt zahlreiche Ablagen.

Die Fondsitze können zudem in eine Liegeposition fahren, und die Getränkehalter sind beleuchtet. Dazu ist im Handschuhfach ein Kühlschrank integriert, und die Innenraumbeleuchtung des Ablagefachs ist als komplette Einheit herausnehmbar und als Taschenlampe verwendbar.

Außerdem sind Steckmöglichkeiten für MP3-Player im Mitteltunnel vorgesehen und neun Lautsprecher sowie ein Subwoofer eingebaut. Für Partys unter freiem Himmel kann eine Lautsprechereinheit aus der geöffneten Heckklappe Richtung Open-air-Tanzfläche aufgestellt werden.

Der neue Dodge Caliber trägt unterm aufgeplusterten Blechkleid Fahrwerks- und Antriebstechnik von unamerikanischer Bescheidenheit. Sie entstand in Kooperation mit Mitsubishi und umfaßt Vierzylindermotoren bis 170 PS, wahlweise mit Allradantrieb. Ab 2006 soll der Caliber in Europa verkauft werden.

Chrysler hofft, die 90 Jahre alte US-Marke Dodge mit dem Caliber zielgenau im Markt zu landen, weil dieser mit etwas erhöhter Sitzposition eine Art Stadtgeländewagen darstellt. Dafür erwartet Chrysler einen Nachfrageboom.

Nicht weit entfernt positioniert Chrysler auch den neuen Dodge Nitro, einen 4,54 Meter langen und 1,76 Meter hohen Kompakt-SUV, der stattlicher aussieht als er ist. Um diesen Eindruck zu erzielen, setzt das Design auf Merkmale großer Geländewagen, wie wuchtige Radhausverkleidungen, eine Plateau-artige Motorhaube und steil stehende Seitenfenster. Außerdem soll der Nitro auf 20-Zoll-Rädern durch die Städte rollen.

Wie es sich für einen robusten Dodge gehört, setzt er auf ein einfaches Allradsystem, eine Viergangautomatik und das bekannte 3,7-l-V6-Aggregat der Schwestermarke Jeep. Es leistet 210 PS bei 5200 U/min. Der Dodge Nitro entsteht nahezu komplett aus Teilen des Chrysler-Systembaukastens.

Mit der aggressiven Wortwahl "Caliber" und "Nitro" als Modellbezeichnungen unterstreicht Chrysler seine Entschlossenheit, die außeramerikanischen Märkte erobern zu wollen.

Das recht aggressive Aussehen bekräftigt das Zähneblecken der Marke Dodge, um im europäischen Markt mit automobilen Überkapazitäten wahrgenommen zu werden. Daß Dodge die drittälteste, noch existierende Automobilmarke der Welt ist, imponiert hingegen wenig, weil alle bisherigen Dodge-Produkte an europäischen Bedürfnissen vorbeigehen.

Deshalb scheint es aus Chrysler-Sicht richtig, in Deutschland andere Produkte anzubieten, die nur äußerlich an den Auftritt der allein in 2004 mehr als 1,4 Millionen Mal verkauften Dodge erinnern, aber hiesige Ansprüche bedienen. "Grap Life by the Horns" dichten die Werber traditionell für den US-Auftritt der Marke Dodge. Europa wird durch einen Stier symbolisiert. Deshalb machen sich die Amerikaner Mut. "Pack den Stier bei den Hörnern", rufen sie und mischen in den Dodge-Lack der beiden Premierenexponate einen kräftigen Schuß Rot.

Quelle: wams

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
13.02.2005 03:13 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
engländer   Zeige engländer auf Karte engländer ist männlich
Senior Cruiser


images/avatars/avatar-1287.jpg

Dabei seit: 20.08.2004
Beiträge: 235
Herkunft: Eastwestfalia
Motor: 2,0
Ausstattung: LTD
Farbe: pitch-black
EZ: 06/2003

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dodge Nitro may roll into Toledo plant
Chrysler eyes production of SUV

By JULIE M. McKINNON
BLADE BUSINESS WRITER

A midsized Dodge sport utility vehicle that analysts say will be made next summer at the Toledo Jeep plant was revealed yesterday at the media previews to the Chicago auto show.
If DaimlerChrysler AG builds the vehicle, or a similar one, it would be the first non-Jeep made in Toledo in about 10 years. A Chrysler spokesman said a final decision has not been made as to whether the Nitro will be the actual Dodge model that's slated to be built.
The five-passenger Dodge Nitro concept is slightly bigger than the Toledo-made Liberty, which is to share its four-year-old home and chassis with a Dodge model next summer as part of a $2.1 billion expansion of Toledo Jeep Assembly.
With a bold stance and signature chrome cross-hair grille, the Nitro is definitely a Dodge, analysts said.

A TALE OF TWO VEHICLES

DODGE NITRO• Engine: 3.7-liter V-6• Weight: 4,115 pounds• Length without hitch: 178.8 inches• Wheelbase: 108.3 inches• Width: 73.1 inches• Height: 69.2 inches• Ground clearance: 7.8 inches

JEEP LIBERTY• Engine: 3.7-liter V-6• Weight: 4,033 pounds• Length with spare: 174.5 to 174.7 inches• Wheelbase: 104.2 inches• Width: 71.8 inches• Height with roof racks: 71.5 to 71.9 inches• Ground clearance: 9 to 9.4 inches


While the Dodge vehicle to be built in Toledo may not have the Nitro's 20-inch wheels and other "over the top" features, it is likely to take various design cues from the concept unveiled yesterday, said auto analyst Rebecca Lindland of Global Insight Inc., an economic analysis firm in Lexington, Mass.
"I don't think it will be exactly it," she said. "I think the styling is a little over the top."
The Nitro could achieve the goal of drawing younger buyers and adding a SUV smaller than the Durango to the male-dominated Dodge brand, said auto analyst Wes Brown of Iceology, a market research firm in Los Angeles.
"It may be pretty much as is," he said. "I think it looks pretty cool."
He added: "If it's styled close to what they're showing, I think they've nailed it."
Chrysler spokesman Dianna Gutierrez said the automaker will consider reaction to the Nitro from consumers and the media before deciding to produce it.
"Right now it's just a concept vehicle," she said. "We'll take a look at it and see what happens - you just never know."
As part of Toledo Jeep's expansion, which will not add Chrysler jobs, the Jeep Wrangler will be redesigned next spring and be produced in a $900 million multifactory complex being built next to the plant that produces Libertys.
In all, the new investment in building, equipment, and vehicles is $2.1 billion.
The new complex's costs and duties will be shared by Chrysler and three key suppliers, which will provide chassis and painted bodies for the redesigned Wrangler next year and a four-door Jeep expected in 2007.
A Dodge SUV, meanwhile, will be produced at the Liberty factory, which will get added equipment in extra room built into the plant.
Chrysler officials never have said publicly what that vehicle would be or what it would look like. Production of it, however, is tentatively slated to start in July, 2006.
With supplier factories on site, Toledo Jeep will be different than other Big Three plants in North America, and the addition of a non-Jeep brand should help secure employment for the complex's 3,800 hourly workers.
The last non-Jeep made in Toledo was the Dodge Dakota pickup, made from 1993 to 1995.
Iceology's Mr. Brown said Chrysler has indicated the Dodge SUV's volume could be as high as 75,000 units a year, and it likely will steal away some Liberty buyers and be priced a little lower than the Jeep, which starts at $19,990.
Global Insight predicts Chrysler will make up to 42,000 of the Dodge SUVs in its first full year, or about a quarter of the 160,000 Libertys the firm expects to be built this year, Ms. Lindland said.
The Liberty-based SUV will be good for the Dodge brand and provide incremental sales for Chrysler despite some competition between the two Toledo-made models, Ms. Lindland said.
Jeep has dedicated customers, but some people want a softer ride and a little more space, she said.
The Nitro is roughly 1.5 inches wider than the Liberty, for example, and 4 inches longer. The concept has 32.3 cubic feet of cargo area behind the second seat, compared to 31 cubic feet for the Liberty.
The Nitro uses a 210-horsepower, 3.7-liter V-6 engine as does the Liberty, but the new SUV has a cross-hair grille and flared fenders like a Dodge truck. It is four-wheel drive and has an automatic transmission.
The Toledo-born Jeep brand is in the midst of broadening its appeal, starting on the high end later this year with the seven-passenger Jeep Commander to be built in Detroit with the Jeep Grand Cherokee.
The Dodge Neon plant in Belvidere, Ill., is expected to start building two entry-level Jeep models next year, with a combined volume of about 75,000 units annually, Ms. Lindland said.
Both will be more car-like than existing Jeeps and aim to attract young buyers who have defected to brands like Toyota Scion, she said.

Contact Julie M. McKinnon at:
jmckinnon@theblade.com

__________________
Born to cruise, live to win
14.02.2005 12:32 engländer ist offline E-Mail an engländer senden Beiträge von engländer suchen Nehmen Sie engländer in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Achtung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dodge-Studien Caliber/Nitro

Europa im Fadenkreuz

2006 will Dodge die europäische Kompakt- und Mittelklasse erobern. Zwei Modelle haben die Amis schon jetzt enthüllt.


Wer hätte gedacht, daß Chevrolet irgendwann Kleinwagen mit 0,8 Litern Hubraum verkauft? Daß die uramerikanische GM-Tochter Saturn unseren Opel Vectra als Aura auf den Highway schickt? Und daß DaimlerChrysler die ungezügelte Cowboy-Marke Dodge (Motto: "Pack den Stier bei den Hörnern") in Europa mit kompakten Pkw-Modellen anreichert?

Zugegeben, an diese Gedanken können wir uns noch nicht so recht gewöhnen. "Mit dem Verkaufsstart 2006 wird das Dodge Modell-Portfolio für den außeramerikanischen Markt hauptsächlich Fahrzeuge des C- und D-Segments umfassen", kündigt Marketing-Vize Joe Eberhardt an. Neben "sparsamen Benzinmotoren" sollen auch "hochmoderne Diesel" dabeisein – völlig neue Seiten der Draufgänger-Marke, die in Deutschland bislang nur mit der 476 PS starken Viper vertreten ist.

Ein eigenes Händlernetz werde es nicht geben, die künftigen Dodge-Modelle stehen zusammen mit Chrysler und Jeep unter einem Dach. Am unteren Ende geht es mit dem kompakten "Caliber" los. Für Dodge ist die Studie eine Mischung aus SUV und Coupé, ein Crossover. Die äußeren Abmessungen (4,41 Meter lang, 1,74 Meter breit und 1,53 Meter hoch) erinnern an die künftige B-Klasse von Mercedes-Benz.

Das Design ist dabei im wahrsten Sinn von völlig neuem Kaliber: Der charakteristische Fadenkreuz-Kühler ist Teil einer muskulösen Front, die dahinter eigentlich wesentlich größere Dimensionen erwarten läßt. Die stark nach vorn geneigte Heckklappe verleiht dem Profil tatsächlich etwas Coupéhaftes. Welche Motoren den Caliber antreiben, ist noch nicht bekannt – das verrät Dodge sicherlich bei der Publikumspremiere auf dem Genfer Salon 2005.

Ein echtes Midsize-SUV haben die Amerikaner dagegen mit der Studie "Nitro" auf die Räder gestellt. Der Fünfsitzer debütierte auf der Chicago Auto Show und wirkt vorne wie hinten imponierend bullig. Innen macht er mit einer Mischung aus Leder, Chrom, Satinsilber und roten Akzenten auf edel, setzt zugleich auf Variabilität: Die Sitze sind umklappbar, und wenn die Hecktür geöffnet ist, läßt sich der Fußboden zum besseren Beladen herausziehen.

Der solide Eindruck des Nitro ist alles andere als Show, dafür sprechen fast 1,9 Tonnen Gesamtgewicht. Die beschleunigt der Allradler dank 210-PS-V6 in 9,6 Sekunden auf Tempo 100, allerdings ist schon bei 175 km/h Schluß. Daran dürfte der Luftwiderstand nicht ganz schuldlos sein.

Quelle: Autobild

Bild: Der Dodge Caliber

Dateianhang:
jpg a-caliber2.jpg (35,44 KB, 966 mal heruntergeladen)


__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
15.02.2005 17:03 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Achtung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein Bericht aus der Schweiz:

US-Gefühl für alle Übrigen

Den amerikanischen Way of drive will Chrysler dem Rest der Welt mit ihrer Tochter Dodge vermitteln. Nach dem Viper SRT-10 folgt 2006 ein Kompaktwagen à la Dodge Caliber.

Während Dodge in Europa kaum grosse Beachtung geschenkt wird – ein offizieller Import besteht längst nicht mehr –, zählt die Marke in den USA zu den fünf Grössten. Der Erfolg des Heimmarktes wollen die Amerikaner nun auch in den Rest der Welt hinaustragen.

Zwei mögliche Exponenten für die Realisierung der Expansionsgelüste Chryslers sind der Caliber und Nitro. Während das SUV-Concept Nitro in diesen Tagen in Chicago der amerikanischen Öffentlichkeit vorgestellt wird, steht der gut 440 cm lange Caliber nächsten Monat als Premiere in Genf.

Technisch teilen die Modelle innerhalb der Chrysler Group die meisten Komponenten. Es sind die Karosserie und das Interieur, die für Unterschiedlichkeit sorgen. Die Preisgestaltung sieht für die Dodge-Modelle einen Vorteil von rund fünf bis acht Prozent gegenüber Chrysler vor.

Beim in Genf vorgestellten Caliber handelt es sich um ein Concept-Modell für das Segment von VW Golf und Peugeot 307. Allerdings wollen sich die Verantwortlichen nicht darauf festlegen lassen, ob der Wagen denn auch wie der gezeigte Caliber aussehen oder gar so heissen wird. Losgelöst davon zeigt der Caliber die Stossrichtung deutlich auf: Markante Front mit muskulös ausgestellten Radhäusern, Coupé-artige in einem Fliessheck abfallende Linienführung und eine Heckklappe.

Die Motorisierung für diesen mit Vorderradantrieb konzipierten und in den USA gebauten Wagen umfasst sowohl Benzin- als auch moderne Dieselmotoren.

Der SUV Nitro (steht nicht in Genf) basiert auf der Plattform des Jeep Cherokee/Liberty mit einer Starrachse hinten. Der Nitro Concept untermalt den selbstbewussten Auftritt der Dodge-Modelle und zeigt zugleich die mögliche Käuferschicht in Europa auf: den extrovertierten Autofahrer – wie «drüben».

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
20.02.2005 19:36 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Tron   Zeige Tron auf Karte Tron ist männlich
Bronze Cruiser


images/avatars/avatar-9.gif

Dabei seit: 04.05.2001
Beiträge: 635
Herkunft: BAYERN, München
Motor: -2,5-
Ausstattung: -LS-
Farbe: -schwarz-
EZ: 10/2006

großes Grinsen Noch ein paar Bilder zum Nitro Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich gebe es ja wirklich gerne zu....die Karre hat was großes Grinsen

Hier noch mehr Impressionen :







__________________
rock "Bunt ist das Dasein & Granatenstark" ..... "Volle Kanne, Hoschis!"rock
25.02.2005 23:27 Tron ist offline E-Mail an Tron senden Beiträge von Tron suchen Nehmen Sie Tron in Ihre Freundesliste auf
Tron   Zeige Tron auf Karte Tron ist männlich
Bronze Cruiser


images/avatars/avatar-9.gif

Dabei seit: 04.05.2001
Beiträge: 635
Herkunft: BAYERN, München
Motor: -2,5-
Ausstattung: -LS-
Farbe: -schwarz-
EZ: 10/2006

großes Grinsen ...und noch ein paar Bilder Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen







__________________
rock "Bunt ist das Dasein & Granatenstark" ..... "Volle Kanne, Hoschis!"rock
25.02.2005 23:27 Tron ist offline E-Mail an Tron senden Beiträge von Tron suchen Nehmen Sie Tron in Ihre Freundesliste auf
Darkhawk
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Oh,endlich sehe ich mal die ausziehbare Ladefläche. geschockt
Thanks für die Bilder.
Sieht ja schon recht vielversprechend aus.
grüße,Darkhawk
25.02.2005 23:34
engländer   Zeige engländer auf Karte engländer ist männlich
Senior Cruiser


images/avatars/avatar-1287.jpg

Dabei seit: 20.08.2004
Beiträge: 235
Herkunft: Eastwestfalia
Motor: 2,0
Ausstattung: LTD
Farbe: pitch-black
EZ: 06/2003

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hier kommt noch eins

Dateianhang:
jpg nitro_concept_cargo.jpg (33,14 KB, 827 mal heruntergeladen)


__________________
Born to cruise, live to win
08.03.2005 15:57 engländer ist offline E-Mail an engländer senden Beiträge von engländer suchen Nehmen Sie engländer in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Grünes Licht für den Dodge Nitro

• Auf der IAA noch als Studie - jetzt bald in Serie
• Dodge Nitro und Dodge Caliber als Vorreiter der Marke Dodge in Deutschland

Die Chrysler Group gab heute auf der California International Auto Show die Produktion des Dodge Nitro bekannt. In Deutschland wird das mittelgroße SUV (Sport Utility Vehicle) im Jahr 2007 erhältlich sein. Der Fünfsitzer war zum ersten Mal als Concept Car auf der Chicago Auto Show 2005 präsentiert worden und sorgte auch auf der gerade zu Ende gegangenen IAA in Frankfurt für großes Aufsehen.

"Der Dodge Nitro wird uns helfen, auf dem internationalen Märkten neue Kunden zu gewinnen und so mit der Marke Dodge zu wachsen," sagt Steve Landry, Vice President - Dodge Marketing, Chrysler Group. "Das neue Modell ist mehr als ein weiteres mittelgroßes SUV - der fünfsitzige Nitro soll Kunden ansprechen, die Style, Leistung und hohen Nutzwert suchen.

Zusammen mit dem Dodge Caliber, der ebenfalls als Concept Car auf der IAA gezeigt wurde, bildet das SUV die Speerspitze der Markeinführung der Marke Dodge in Deutschland. Beide verkörpern den verwegenen, kraftvollen und leistungsfähigen Charakter, der die Marke Dodge auszeichnet.

Dodge Nitro Concept
Die scharfe Linienführung und seine beachtliche Größe verleihen dem Dodge Nitro jenen muskulösen Charakter, wie er bei kaum einem anderen SUV in diesem Segment zu finden ist. Das Interieur des geräumigen Dodge Nitro ist sowohl funktional als auch flexibel für den Transport von Personen und Gepäck ausgelegt. Gleich nach dem Einsteigen ziehen Chrom, Silber und rote Akzente in dynamischer Präsenz die Passagiere in ihren Bann.

Dodge Caliber Concept

Mit dem weltweiten Automobilmarkt im Blick hoben die Dodge Entwickler das unverkennbar markante Concept Car Dodge Caliber aus der Taufe - ein Fünftürer, der die sportliche Linienführung eines Coupés mit der Stärke, Souveränität und Funktionalität eines SUV verbindet.

Der Dodge Caliber wird mit innovativen Motoren und Getrieben Fahrleistungen, Wirtschaftlichkeit und Kultiviertheit von Weltniveau erreichen. Als erstes Fahrzeug der Chrysler Group wird er mit der Welt-Motoren-Familie von Vierzylinder-Benzinmotoren ausgestattet, dazu mit einem neuen 2,0 Liter-Dieselmotor und einem stufenlosen Getriebe. Das stufenlose CVT-Getriebe (Continuously Variable Transmission) der Chrysler Group trägt zu einem -bis zu acht Prozent reduzierten Verbrauch im Vergleich zu einer traditionellen Viergang-Automatik bei.

Quelle: Dodge

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
06.10.2005 11:26 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Achtung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Chrysler investiert 512 Mio EUR in SUV Dodge Nitro

Die DaimlerChrysler AG, Stuttgart, will 512 Mio EUR in das neue SUV-Modell Dodge Nitro investieren. Ein Teil des Investments erfolgt im Jeep-Werk Toledo, wo der Nitro gemeinsam mit dem Jeep Cherokee vom Band laufen soll, wie der Automobilhersteller am Dienstag mitteilte. Neben der Erweiterung und Modernisierung der Produktion sei außerdem die Einführung einer dritten Schicht geplant. Die Produktion werde im August starten, so ein Gewerkschaftsvertreter.

Das mittelgroße Sport Utility Vehicle (SUV) war zum ersten Mal als Konzeptfahrzeug im Februar vorgestellt worden. Der Nitro soll am Chrysler-Standort Toledo North Assembly Plant (TNAP) gebaut werden und 2007 auf den Markt kommen. Im Werk Nord arbeiten 2.500 Mitarbeiter. Dort läuft seit April 2001 der Jeep Cherokee vom Band, der in den USA unter dem Namen Liberty angeboten wird.

Das neue Werk Süd soll ab Sommer 2006 die alte Anlage für den Jeep Wrangler ersetzen. Es wird von DaimlerChrysler gemeinsam mit drei Zulieferern und weiteren Partnern betrieben. Der Automobilhersteller will damit Kapital freisetzen, das in die Entwicklung neuer Modelle investiert werden kann.

Quelle: faz

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
30.11.2005 08:00 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...die Original-Pressemeldung von Dodge:

Der neue Dodge Nitro wird im Chrysler Group Werk Toledo North gebaut

• Hohe Flexibilität erlaubt die Produktion mehrerer Modelle in einem einzigen Werk
• Das erste mittelgroße SUV von Dodge wird das Segment mit einzigartigem Design neu beleben
• Ein Investment von umgerechnet 512 Millionen Euro erweitert das Werk um knapp 49.000 Quadratmeter und 150 neue Roboter


Die Chrysler Group kündigte heute an, dass der für 2007 geplante neue Dodge Nitro im Chrysler Group Werk Toledo North produziert wird, zusammen mit dem Jeep® Cherokee. Zum ersten Mal seit zehn Jahren wird damit wieder ein nicht-Jeep® Produkt am Produktionsstandort Toledo gebaut, der der Geburtsort der Ikone Jeep® Wrangler ist.

"Die Mitarbeiter und das Management von Toledo North haben das Werk zu einem der fortschrittlichsten Anlagen unseres Systems gemacht," sagte Byron Green, Vice President - Produktion Truck und Activity Vehicle.

Der Produktions-Komplex Toledo besteht aus den Werken Toledo North und Toledo South, das bereits seit den 40er Jahren Fahrzeuge der Marke Jeep® baut.

Ein Teil des Gesamt-Invests für den Dodge Nitro in Höhe von umgerechnet 512 Millionen Euro ist unmittelbar für Verbesserungen im Werk vorgesehen, um die Komplexität zweier gleichzeitig auf der selben Anlage produzierter Modelle organisieren zu können. Das Werk erhält mehrere Erweiterung um insgesamt knapp 49.000 Quadratmeter. Weitere Veränderungen im Werk umfassen neue Ausrüstung wie 150 neue Roboter, neue Transportsysteme sowie wichtige neue Prozesse, die zur Produktivität und Qualität des Werkes beitragen.

Die Verbesserungen im Werk helfen dabei, auf der Montagelinie die Möglichkeit für die Produktion von Pilot-Fahrzeugen zu schaffen. Dies reduziert Ausschuß und beschleunigt die Entwicklungszeiten. Weitere Verbesserungen erhalten die Anlagen für Karosseriebau und Lackierung. Prozessverbesserungen wie neue Material-Logistik und die erweiterte Nutzung vormontierter Komponenten werden ebenfalls zur höheren Produktivität beitragen.

Das 640.000 Quadratmeter große Werk Toledo North beschäftigt mehr als 2.500 Mitarbeiter. Die Grundsteinlegung erfolgte im Herbst 1997 und die Produktion des Jeep® Cherokee begann im April 2001. Ein vollkommen neues Süd-Werk für die Produktion des neuen Jeep® Wrangler ab Sommer 2006 ersetzt die alte Anlage und wird von der Chrysler Group und drei Zulieferern und Partnern betrieben, die ein bisher noch nie dagewesenes Produktions-Niveau steuern werden. Dieser "Zuliefer-Park" setzt Kapital der Chrysler Group frei, das in die Entwicklung neuer Modelle investiert werden kann.

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
01.12.2005 11:19 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dodge setzt auf Männlichkeit

Dodge bringt die Männlichkeit nach Europa zurück. Während der amerikanische Autohersteller in den USA hauptsächlich für ehrliche Arbeit steht, sollen nun auch in Deutschland und Europa die harten Kerle neu entdeckt werden. Der im kommenden Sommer erhältliche Caliber soll deshalb auch "Männlichkeit, Kraft, Lust am Leben und Ehrlichkeit verkörpern", sagte Dodge-Pressesprecher Markus Hauf.

Drei Motorvarianten

Mit dem neuen Modell, dass in den USA bereits nach der Detroit Motor Show im Januar in den Verkauf geht, startet die Daimler-Chrysler-Tochter den Angriff auf die Golf-Klasse. Allerdings sollen die Preise für den Kompakten deutlich unter denen der Konkurrenz liegen. "Wir werden einen sehr fairen Preis anbieten", sagte Dodge Marketing-Chef Robert Scheffler.

Erhältlich wird der Caliber in drei Motorvarianten sein. Neben zwei Benzinmotoren wird in Europa auch ein 2,0 Turbodiesel mit Partikelfilter die Angebotspalette auffüllen. Da die in Michigan gefertigten Aggregate erst noch für den europäischen Markt homologiert werden, sind genaue Angaben zur PS-Zahl noch nicht möglich. Ab 140 PS soll aber das Vergnügen beginnen.

Männeranteil zwischen 80 und 90 Prozent

Der Käufer kann zwischen einem Schaltgetriebe und einer Sechs-Stufen-Automatik wählen. Dabei wird wohl die Schaltvariante dominieren, da sie die Männlichkeit des Kompakten noch weiter heraushebt. Denn Dodge erwartet für das Auto einen männlichen Anteil von 80 bis 90 Prozent in der anvisierten Zielgruppe von 25 bis 49 Jahren, so Scheffler. Dabei betont Scheffler, dass die "Männer in festen Strukturen leben und durchschnittlich zwei Kinder haben."

Damit der Familienvater auch genug Zeit für die Kinder aufbringen kann, sollen die Caliber so gefertigt sein, dass kein Tuning mehr nötig ist. "Die Caliber sind serienmäßig und schnell und verbrauchen durchschnittlich nur rund sechs Liter", so Scheffler.

Nitro ab 2007

Ebenso wie bei den PS-Zahlen macht Dodge auch keine Angaben zu den Verkaufszielen. "Es ist seit einiger Zeit eine Strategie von Daimler-Chrysler, keine Zahlen zu nennen. Dem schließen wir uns an", sagt Hauf.

Allerdings sind die Erwartungen hoch. Der Marktanteil soll in den kommenden Jahren von 0,7 auf 1,4 Prozent gesteigert werden. Unterstützung erhält der Caliber ein Jahr später. 2007 bringt Dodge mit dem Nitro einen kraftvollen SUV auf den Markt, der die Rückkehr zur Männlichkeit fortsetzen soll.

Quelle: N24

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
03.12.2005 13:16 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
quo   Zeige quo auf Karte quo ist männlich
Highway Cruiser


images/avatars/avatar-8.gif

Dabei seit: 14.09.2004
Beiträge: 130
Herkunft: Schwabach, Mittelfranken
Motor: 2.2 CRD
Ausstattung: Limited
Farbe: Bright Silver
EZ: 05/2003

Nitro Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Nitro (oder ein ganz ganz ähnliches Modell) stand auf der IAA, da fand ich ihn auch schon super. Vor allem die Chromlufteinlässe und die (auf der IAA) spezielle rote Farbe sind klasse. Freude Das Ding sind für mich auch wieder sehr Retro aus. Könnte durchaus eine Alternative sein. Innen sieht's ja auch gepflegt aus.... bin auf die Preise gespannt. verwirrt

__________________
Auto
Gruß und cruise
quo
12.01.2006 15:08 quo ist offline E-Mail an quo senden Beiträge von quo suchen Nehmen Sie quo in Ihre Freundesliste auf
countrycruiser   Zeige countrycruiser auf Karte countrycruiser ist weiblich
Mitgliedschaft beendet


Dabei seit: 31.05.2006
Beiträge: 234

Fahrbericht: Dodge Nitro Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

C & F 06/07 (Chrom und Flammen), hat den neuen Dodge Nitro gefahren - und ein durchaus positives Fazit gezogen!

Bewegt wurde der Nitro mit dem 2,8l Turbodiesel (177 PS), handgeschaltet - und hinterließ wohl in dieser Variante , dank 410 Nm Drehmoment eine gute Vorstellung.

Gelobt wurden Auftritt, Interieur, Sitzkomfort, Platzangebot und Raumgefühl.
Auch Straßenlage und Abrollkomfort (trotz 20 Zöller und Starrachse)), konnten die Tester überzeugen!

Lieferbar wird er wohl mit dem 3,7l V-6, dem 4,0l V-6 und dem benannten 2,8l 4-Zyl.-Dieselmotor sein.

Optional steht neben der manuellen 6-Gang Schaltbox, noch eine 5-Stufenautomatik im Angebot.

Auch Allrad wird angeboten - allerdings ohne Untersetzungsgetriebe.

Die Preise beginnen ab 26.890 Euro. smile
28.04.2007 18:07 countrycruiser ist offline Beiträge von countrycruiser suchen Nehmen Sie countrycruiser in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...nicht nur CF! Siehe hier: http://www.autobild.de/test/neuwagen/art...rtikel_id=13854 Freude

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
28.04.2007 18:29 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
European PT Cruiser Forum » SONSTIGES » Chrysler News » Chrysler Group: Dodge Nitro

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH