European PT Cruiser Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Chat Galerie Nutzungsbedingungen Portal Zur Startseite

European PT Cruiser Forum » SONSTIGES » Chrysler News » Chrysler Firmen-News (allg.) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (24): « erste ... « vorherige 16 17 [18] 19 20 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Chrysler Firmen-News (allg.)
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
CDM
Diamond Cruiser


Dabei seit: 27.04.2002
Beiträge: 1.580
Herkunft: FRA
Motor: 1.6
Ausstattung: Touring
Farbe: Sülbern
EZ: 02

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Folks.
Pfeift nicht im Walde.
Chrysler ist de facto so pleite wie man nur sein kann.
Und solche quasi "Schnellschüse" wg.Fiat bestätigen doch nur das desaströse Mismanagement der Konzernlenker, eingeschlossen Daimler, besonders bzgl.PT-Werbung.....
Der PT wird laut N-TV ab Ende des Jahres, bzw.Anfang des nächsten Jahres nicht mehr gebaut.
Basta.
Freakt Chrysler jetzt völlig aus, panikmäßig?
(ich glaube schon)
Nur noch Fiat500ter Derivate?
Wenn man mal so distanzanalytisch auf diese Firma guckt.........no comment, leiderleider.
Wutschnaubende Grüße, CDM.
Naja.
Zumindest haben wir noch einen.
traurig traurig traurig traurig
25.01.2009 00:08 CDM ist offline E-Mail an CDM senden Beiträge von CDM suchen Nehmen Sie CDM in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Chrysler Deutschland - Ziele und Planungen für 2009: > hier zu lesen <

Chrysler USA - erneut Produktionsstopps wegen Absatzflaute: > hier zu lesen <

Wie Fiat-Chef Marchionne Chrysler sanieren will: > hier zu lesen <

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
07.02.2009 23:29 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Chrysler (und GM) planen als Teil der Sanierungspläne, die beide Hersteller in gut einer Woche der US-Regierung vorlegen müssen, weitere Werksschließungen und den Abbau von weiteren tausenden Stellen.

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
09.02.2009 08:56 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Gerhard   Zeige Gerhard auf Karte Gerhard ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-2431.jpg

Dabei seit: 18.01.2001
Beiträge: 12.161
Herkunft: Filderstadt - "Der wilde Süden"
Motor: 2,0
Ausstattung: Touring
Farbe: Electric Blue
EZ: 10/2003

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Chrysler fürchtet Dauerflaute
FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND, 05.03.2009

Chrysler-Präsident Jim Press hält gegenüber der "Financial Times Deutschland" eine vier Jahre anhaltende Stagnation auf dem US-Automarkt für möglich. Nachdem die Branche schon 2008 nur 13 Mio Fahrzeuge in den USA verkaufte, werde laut Press der Absatz in den nächsten Monaten weiter stark sinken und im Gesamtjahr auf rund 10 Mio fallen. Press betonte, dass Chrysler mit entsprechender Staatshilfe ohne Fusionen durch die Krise kommen könne. Der Konzern hat seine Produktionskapazität um 1,3 Mio Fahrzeuge gedrückt, die Fixkosten um 3,8 Mrd USD gesenkt und bislang 35.000 Arbeitsplätze abgebaut.

__________________

05.03.2009 14:28 Gerhard ist offline E-Mail an Gerhard senden Beiträge von Gerhard suchen Nehmen Sie Gerhard in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Allianz mit Fiat zehn Milliarden Dollar wert

Chrysler-Chef Bob Nardelli schätzt, durch die Produktion von kleinen und sparsameren Fiat-Fahrzeugen in Nordamerika die Auslastung der Werke zu steigern und mehr als 5000 Stellen zu sichern. Den Wert der geplanten Allianz mit Fiat schätzt er auf bis zu zehn Milliarden Dollar. Vor allem in den Bereichen Einkauf, Technik und Entwicklung sei mit Synergien zu rechnen. Die Kooperation mit Fiat ist für die Vergabe von Finanzmittel durch die US-Regierung entscheidend. Dazu wurden jüngst Pläne für die Zusammenarbeit vorgelegt. Fiat bekommt danach von Chrysler-Mehrheitseigener Cerberus 35 Prozent von Chrysler praktisch geschenkt.

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
17.03.2009 08:11 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
CDM
Diamond Cruiser


Dabei seit: 27.04.2002
Beiträge: 1.580
Herkunft: FRA
Motor: 1.6
Ausstattung: Touring
Farbe: Sülbern
EZ: 02

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja geht jetzt nicht dezidiert um Chrysler, aber auch....

> Garantie+Ersatzteilversorgung bei Insolvenz-

www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,613729,00.html
18.03.2009 13:59 CDM ist offline E-Mail an CDM senden Beiträge von CDM suchen Nehmen Sie CDM in Ihre Freundesliste auf
Gerhard   Zeige Gerhard auf Karte Gerhard ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-2431.jpg

Dabei seit: 18.01.2001
Beiträge: 12.161
Herkunft: Filderstadt - "Der wilde Süden"
Motor: 2,0
Ausstattung: Touring
Farbe: Electric Blue
EZ: 10/2003

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Obama gewährt Autobauern weitere Milliarden

AP, 30.03.2009

Die Regierung von US-Präsident Barack Obama gewährt den vom Bankrott bedrohten Autobauern General Motors und Chrysler weitere Milliardenhilfen. Gleichzeitig werden ihnen klare Fristen gesetzt. Das erklärten mit dem Rettungspaket befasste Beamte am Sonntag der Nachrichtenagentur AP. GM soll eine Anschlussfinanzierung für zwei Monate bekommen, um einen umfassenden Konzernumbau einzuleiten. Chrysler soll bis zu 6 Milliarden Dollar (4,5 Milliarden Euro) erhalten, verbunden mit der Auflage, die Partnerschaft mit dem italienischen Autobauer Fiat in den nächsten 30 Tagen in trockene Tücher zu bekommen. Im Gespräch war bislang, dass Fiat im Gegenzug für einen weitgehenden Technologietransfer einen Anteil von 35 Prozent an dem US-Autobauer erhält. Die beiden US-Autohersteller müssten weitere und große Zugeständnisse machen und ein Bankrott sei immer noch möglich, sagten die Beamten. GM hat bereits 13,4 Milliarden Dollar Kredite vom Staat erhalten, Chrysler 4 Milliarden Dollar.

__________________

30.03.2009 12:58 Gerhard ist offline E-Mail an Gerhard senden Beiträge von Gerhard suchen Nehmen Sie Gerhard in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Chrysler: Allianz mit Fiat perfekt

Chrysler hat sich mit Fiat auf die Bedingungen der angestrebten Allianz geeinigt. Das endgültige Abkommen stehe aber noch aus, teilte Chrysler am Montagabend in Auburn Hills mit.

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
31.03.2009 09:15 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
CDM
Diamond Cruiser


Dabei seit: 27.04.2002
Beiträge: 1.580
Herkunft: FRA
Motor: 1.6
Ausstattung: Touring
Farbe: Sülbern
EZ: 02

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wird wohl auf eine kontrollierte Insolvenz hinauslaufen.

www.foxnews.com/politics/2009/03/31/sour...oms-gms-future/

Eigentlich ist das Konzept ok....
Phoenix aus der Asche sozusagen...
Obama versichert das der Service eher besser wird, weil die beiden Konzerne dann ja unter staatlicher Aufsicht wären.
01.04.2009 06:55 CDM ist offline E-Mail an CDM senden Beiträge von CDM suchen Nehmen Sie CDM in Ihre Freundesliste auf
Gerhard   Zeige Gerhard auf Karte Gerhard ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-2431.jpg

Dabei seit: 18.01.2001
Beiträge: 12.161
Herkunft: Filderstadt - "Der wilde Süden"
Motor: 2,0
Ausstattung: Touring
Farbe: Electric Blue
EZ: 10/2003

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Chrysler weiterhin optimistisch für Partnerschaft mit Fiat

DOW JONES NEWSWIRES, 09.04.2009

Chrysler ist nach wie vor zuversichtlich, die geplante Partnerschaft mit Fiat abschließen zu können. Es gebe keinen Grund, warum das Vorhaben nicht umgesetzt werden könnte, sagte Chrysler-Vice-Chairman Jim Press am Mittwoch. Das Unternehmen erziele täglich Fortschritte bei seinem Vorhaben, den geplanten Deal mit Fiat abzuschließen. Chrysler hatte sich Ende März mit Fiat auf den Rahmen einer Vereinbarung für eine weltweite Allianz geeinigt. Unter anderem soll Fiat dem US-Unternehmen in seinem Vorhaben helfen, schneller spritsparende Automobile zu bauen. Das Beratergremium der US-Regierung hatte jüngst angekündigt, Chrysler keine weiteren Finanzhilfen zur Verfügung zu stellen, sofern die vorläufige Vereinbarung mit Fiat nicht abgeschlossen wird. Dafür hatte die Regierung Chrysler eine Frist bis zum 1. Mai gesetzt. Press fügte am Mittwoch hinzu, dass Chrysler Financial bald weitere Staatshilfen erhalten könnte. Mit dem Vorgang vertraute Personen hatten jüngst gesagt, dass das US-Finanzministerium die Finanztochter des Autoherstellers offenbar erneut stützen will.

__________________

09.04.2009 10:32 Gerhard ist offline E-Mail an Gerhard senden Beiträge von Gerhard suchen Nehmen Sie Gerhard in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Fiat droht mit Aus für Chrysler-Allianz

Fiat droht damit, die Verhandlungen über eine Allianz mit dem angeschlagenen US-Konkurrenten Chrysler platzen zu lassen. Die Chancen, dass die Kooperation zustande komme, stünden 50 zu 50, sagte Fiat-Chef Sergio Marchionne der kanadischen Tageszeitung "Globe and Mail" (Mittwochausgabe). Als Grund nannte er die unnachgiebige Haltung der nordamerikanischen Gewerkschaften in der Frage eines erheblichen Lohnverzichts. "Ich glaube, sie müssen begreifen, in welchem Zustand die Industrie ist", sagte Marchionne. "Niemand anderes würde einen Dollar hineinstecken."

Eine Allianz mit Fiat ist nach Ansicht der US-Regierung die einzig gangbare Lösung für den auf Staatshilfen angewiesenen Autobauer. Die beiden Hersteller haben bis zum Monatsende Zeit, die Verhandlungen abzuschließen. Voraussetzung für die Partnerschaft sind weitgehende Zugeständnisse sowohl von Seiten der Arbeitnehmer als auch der Gläubiger von Chrysler.

Bei einem erfolgreichen Abschluss der Gespräche seien die Regierungen in den USA und Kanada nach dem Zeitungsbericht bereit, weitere Kredite in Höhe von sieben Milliarden Dollar zu gewähren. Die Hoffnungen liegen dabei vor allem auf den Kleinwagen der Italiener, die dann auch in Nordamerika produziert und verkauft werden sollen. Ein Scheitern der Gespräche würde dagegen die Insolvenz für Chrysler bedeuten.

Der Fiat-Chef appellierte in dem Interview an die Verantwortung der Arbeitnehmer, einen Beitrag zur Chryslers Sanierung zu leisten. Fiat will die Lohnkosten auf das Niveau der Werke japanischer und deutscher Hersteller in Nordamerika senken. Historisch gewachsene Rechte der Gewerkschaftsmitglieder wies Marchionne vor dem Hintergrund einer drohenden Insolvenz zurück. "Es gibt keine Reichtümer zu verteilen." Noch vergangene Woche hatte der Chysler-Vize Jim Press die Verhandlungen zwischen Chrysler und Fiat auf gutem Weg gesehen.

Quelle: AH

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
15.04.2009 15:05 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Chrysler soll neuen Chef bekommen

Chrysler wird im Fall der angestrebten Allianz mit dem italienischen Fiat-Konzern voraussichtlich eine neue Führungsspitze bekommen. Das kündigte der derzeitige Chrysler-Chef Bob Nardelli in einem von US-Medien am Freitag veröffentlichten Schreiben an die Mitarbeiter an. Sobald die Partnerschaft besiegelt sei, werde die US-Regierung in Absprache mit Fiat eine neue Führungsriege für Chrysler auswählen.

Bei dem umfangreichen Stühlerücken werde zunächst der Verwaltungsrat von Chrysler neu besetzt, so Nardelli in dem vom "Wall Street Journal" dokumentierten Brief. Die Mehrheit der Mitglieder werde unabhängig sein und weder von Chrysler noch von Fiat kommen. Das Gremium solle dann auch einen neuen Vorsitzenden sowie einen neuen Konzernchef benennen.

Nardelli hatte im Jahr 2007 das Steuer bei Chrysler übernommen, nachdem der deutsche Daimler-Konzern die Mehrheit an dem drittgrößten US-Autobauer an den Finanzinvestor Cerberus verkauft hatte.

Quelle: AH

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
17.04.2009 16:31 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Elektro-Studie von Chrysler nutzt iPhone als Zündschlüssel

Auf der New York Auto Show hat eine Tochterfirma des Herstellers Chrysler kürzlich eine putzige Studie vorgestellt. ...mehr bei maclife...

Mehr und Bilder auch > hier <

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
21.04.2009 09:20 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Gerhard   Zeige Gerhard auf Karte Gerhard ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-2431.jpg

Dabei seit: 18.01.2001
Beiträge: 12.161
Herkunft: Filderstadt - "Der wilde Süden"
Motor: 2,0
Ausstattung: Touring
Farbe: Electric Blue
EZ: 10/2003

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Chrysler steuert auf Insolvenz zu

WALL STREET JOURNAL ONLINE, 21.04.2009

Nach einer Serie ergebnisloser Spitzentreffen in Washington steuert Chrysler laut US-Medien immer schneller auf eine Insolvenz zu. Nach Ansicht einiger Regierungsvertreter sei der drittgrößte amerikanische Hersteller keinen Rettungsversuch mehr wert, berichtete das «Wall Street Journal» unter Berufung auf Insider. Chrysler habe eine zu schwache Produktpalette und sei zu wenig international. Beamte des Finanzministeriums waren am Montag in der US-Hauptstadt der Zeitung zufolge mit den Chefs von Chrysler, Robert Nardelli, und Fiat, Sergio Marchionne, zusammengetroffen. US-Präsident Barack Obama hatte eine Allianz des italienischen Autobauers mit Chrysler zur Bedingung für weitere Milliardenhilfen gemacht. Obamas Ultimatum für eine Einigung und einen tragfähigen Sanierungsplan läuft Ende April ab. Dann werde er Chrysler entweder in eine Insolvenz zwingen - entweder zur Sanierung oder gar zur Abwicklung des Konzerns, so die Zeitung im Internet.

__________________

21.04.2009 11:13 Gerhard ist offline E-Mail an Gerhard senden Beiträge von Gerhard suchen Nehmen Sie Gerhard in Ihre Freundesliste auf
schwedenaxel schwedenaxel ist männlich
Gold Cruiser


images/avatars/avatar-4807.jpg

Dabei seit: 31.05.2008
Beiträge: 1.426
Herkunft: Ankarsrum,Schweden
Motor: Rudolf
Ausstattung: Limited
Farbe: svart/blank
EZ: 10/2003

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Huhu
---na das lässt ja Freude aufkommen! zitter Unsre amerikanischen Freunde glauben anscheinend immer noch, wenn sie bis zum Hals in der Sickergrube stehen, es wäre der Pool vom Hilton! wall
Die Chefs von Chrysler bräuchten mal ein Jahr Zwangsarbeit in der Entwicklungsabteilung von Kia, damit sie ( ob man die Marke nun mag, sei dahingestellt ) mal lernen, wie man vom Negativimage zum anerkannten Hersteller aufsteigt! Daumen
Aber wahrscheinlich werden wir eher unseren Begräbnisfrack rausholen dürfen! Amen
Hejdå, Axel. Auto

__________________
streichel eigentlich ist alles schön, die Menschen erkennen es bloss nicht! streichel
Da Vorsicht besser als Nachsicht ist: Angriff ''Ich wünsche allen das Doppelte dessen, was Sie mir wünschen!'' Amen

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von schwedenaxel: 21.04.2009 15:21.

21.04.2009 15:20 schwedenaxel ist offline E-Mail an schwedenaxel senden Beiträge von schwedenaxel suchen Nehmen Sie schwedenaxel in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Chrysler feiert den “Earth Day” mit der Vorstellung eines neuen Elektro-Minivan-Concepts für die U.S. Post

• Chrysler demonstriert die Flexibilität seines Elektrofahrzeug-Portfolios mit einem neuen Minivan Concept für die Post-Auslieferung
• Chrysler strebt eine Partnerschaft mit dem U. S. Postal Service (USPS) und eine landesweite Vorführfahrzeug-Flotte an


Vor 25 Jahren erfand Chrysler den Minivan. Heute – nach mehr als zwölf Millionen verkauften Exemplaren – stellte Chrysler dem U.S. Postal Service (USPS) während des USPS „Earth Day“ vier elektrisch betriebene Chrysler Town & Country (Grand Voyager) Concept Cars vor.

Gemeinsam mit dem USPS und ausgewählten Energieversorgern gab Chrysler LLC außerdem seine Absicht bekannt, sich für einen Zuschuss aus dem Transportation Electrification Konjunkturprogramms des U.S. Energie-Ministeriums zu bewerben. Dies würde es Chrysler ermöglichen, eine landesweite Vorführfahrzeug-Flotte mit emissionsfreien Elektro-Minivans aufzubauen, die vom USPS zur Post-Auslieferung genutzt werden könnten.

Die auf die Entwicklung und Produktion von Elektrofahrzeugen spezialisierte ENVI Gruppe (ENVI = ENVIronment/Umwelt) des Chrysler Konzerns nutzte die Flexibilität ihrer Elektrofahrzeug-Strategie zur Vorstellung einer rein elektrisch betriebenen Version seines Minivans. Die Minivan Concepts sind speziell auf einen Dienst in der USPS Postauslieferung ausgerichtet.

„Wir suchen ständig nach sparsamem Ersatz für unsere alternde Flotte um die Kohlenstoff-Emissionen in Verbindung mit unserem Transportgeschäft zu reduzieren“, sagte Sam Pulcrano, Vice President für Nachhaltigkeit, USPS. Der USPS fährt derzeit bereits über 10.000 Chrysler Minivans in seiner Flotte.

Wegen der hohen Bedeutung einer soliden Integration der Stromversorgungsnetze für möglichst weitgehende Akzeptanz von Elektrofahrzeugen durch die Kunden wird Chrysler mit wichtigen Versorgungspartnern wie Duke, ConEd und DTE zusammenarbeiten. Jeder Partner hat eine Absichtserklärung unterschrieben, Post-Stützpunkte in strategisch ausgewählten U.S. Regionen mit Ladestationen für das geplante Programm auszustatten. Die Partnerschaft ist darauf vorbereitet, zügig auch weitere Regionen einzubeziehen.

Vor wenigen Wochen gab Chrysler seine Zusammenarbeit mit A123 Systems als strategischem Partner und Batterie-Zulieferer für die erste Serie von Elektrofahrzeugen des Unternehmens bekannt. A123 Systems wird prismatische Nanophosphat Lithium Ion Batteriezellen, -module und –pakete für Chrysler LLC herstellen und will dafür eine Produktionsanlage im U.S.-Bundesstaat Michigan erreichten.

Quelle: Chrysler

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
23.04.2009 10:30 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

US-Regierung setzt jetzt auf Chrysler-Insolvenz

Das Ende von Chrysler kommt mit schnellen Schritten näher. Das Finanzministerium hat den US-Autobauer aufgefordert, sich für kommende Woche auf eine Insolvenz vorzubereiten.


Die US-Regierung hält nach Presseinformationen ein Insolvenzverfahren für den angeschlagenen Autobauer Chrysler mittlerweile für sinnvoll. Das Finanzministerium habe den Konzern aufgefordert, sich darauf einzustellen, schon ab der kommenden Woche Insolvenz nach Kapitel elf des US-Insolvenzrechts zu beantragen, berichtete die „New York Times“ auf ihrer Internetseite unter Berufung auf gut unterrichtete Kreise. Eine Insolvenz ziehe die US-Regierung einem Bündnis mit dem italienischen Autobauer Fiat vor. ...Quelle und mehr...

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
24.04.2009 11:21 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Gerhard   Zeige Gerhard auf Karte Gerhard ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-2431.jpg

Dabei seit: 18.01.2001
Beiträge: 12.161
Herkunft: Filderstadt - "Der wilde Süden"
Motor: 2,0
Ausstattung: Touring
Farbe: Electric Blue
EZ: 10/2003

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Daimler trennt sich von Rest-Anteil an Chrysler

DaimlerChrysler ist endgültig Geschichte: Der deutsche Autobauer trennt sich von den letzten 19,9 Prozent, die er noch an der einstigen Tochter hält. In der Nacht gab der Konzern eine Einigung mit allen US-Partnern bekannt - sie wird das Quartalsergebnis um 700 Millionen Dollar belasten.

Gesamter Artikel: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,621529,00.html

__________________

28.04.2009 09:23 Gerhard ist offline E-Mail an Gerhard senden Beiträge von Gerhard suchen Nehmen Sie Gerhard in Ihre Freundesliste auf
monthequai   Zeige monthequai auf Karte monthequai ist männlich
Gold Cruiser


images/avatars/avatar-3461.jpg

Dabei seit: 10.05.2007
Beiträge: 1.262
Herkunft: Bordeaux/F
Motor: 2,4 l
Ausstattung: Cabrio Limited
Farbe: Black
EZ: 12/2005

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schon gespannt was morgen Donnerstag (30/4) dann angekündigt wird, bezüglich FIAT+Chrysler... im Vorfeld werden ja die Spekulationen um eine Chryslerinsolvenz immer lauter.

__________________
monthequai
Cabrio 2.4L Limited

_____spritmonitor
29.04.2009 09:36 monthequai ist offline E-Mail an monthequai senden Homepage von monthequai Beiträge von monthequai suchen Nehmen Sie monthequai in Ihre Freundesliste auf
Mr. Cruiser
Cruiser im Ruhestand


images/avatars/avatar-2780.jpg

Dabei seit: 22.10.2000
Beiträge: 13.342
Herkunft: Der Wilde Süden!
Motor: .....auch!
Ausstattung: NesbittOriginal
EZ: 10/2000

Themenstarter Thema begonnen von Mr. Cruiser
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Chrysler-Chef verbreitet Optimismus

Chrysler zeigt sich unmittelbar vor Ablauf eines Ultimatums der US-Regierung zuversichtlich. Die unter Hochdruck laufenden Verhandlungen über den zur Rettung geplanten Einstieg von Fiat machten weiter Fortschritte, schrieb Chrysler-Chef Robert Nardelli am Mittwoch den Mitarbeitern. Das US-Finanzministerium habe zudem die vorläufige Einigung mit einer Gläubigergruppe zum Schuldenabbau bestätigt. Die Kreditgeber streichen wie berichtet gegen eine Abschlagszahlung von zwei Milliarden Dollar in bar ihre Gesamtforderungen von fast sieben Milliarden Dollar.

Chrysler mache bei seiner Sanierung bereits Fortschritte, schrieb Nardelli. Im ersten Quartal seien die Kosten im Vergleich zum Vorjahr und auch zum Schlussquartal 2008 deutlich gesunken.

Die Zukunft des drittgrößten US-Autobauers hängt dennoch am seidenen Faden. Eine Insolvenz bereits in dieser Woche gilt weiter als möglich. Nichts sei ausgeschlossen, sagte ein Regierungssprecher laut US-Medien in Washington. So müssen auch der vorläufigen Einigung mit Gläubigern erst noch alle Kreditgeber zustimmen.

Für Chrysler läuft in der Nacht zum Freitag eine letzte von US-Präsident Barack Obama gesetzte Frist ab. Bis dahin muss der Hersteller einen tragfähigen Sanierungsplan vorlegen und die Fiat-Allianz unter Dach und Fach bringen. Die Italiener wollen für einen Anteil von 20 bis 35 Prozent kein Geld zuschießen, sondern spritsparende Technologie und Kleinwagen einbringen. Der Autogewerkschaft UAW will Chrysler eine Mehrheit am Unternehmen von 55 Prozent anbieten. Dafür verzichtet sie auf Milliardensummen für den Gesundheitsfonds der Betriebsrentner. Bei einem tragfähigen Rettungskonzept hat Obama Chrysler weitere sechs Milliarden an Hilfen in Aussicht gestellt über die geleisteten vier Milliarden Dollar hinaus.

Quelle: AH

__________________
smile Schöne Grüsse
smile Mr. Cruiser
/ Co-Admin / EuropeanForum
Daumen Heute schon gesucht? >> hier klicken << Wer sucht, der findet...! Daumen Cruiser-Fahrerliste! >> hier klicken << Suchen, finden, kennen... Daumen
Daumen Don't feed trolls! >> hier klicken << Schau schau, der Troll geht um! Daumen Get Firefox: Kostenlos, sicherer, schneller, besser...! Daumen
29.04.2009 23:23 Mr. Cruiser ist offline E-Mail an Mr. Cruiser senden Homepage von Mr. Cruiser Beiträge von Mr. Cruiser suchen Nehmen Sie Mr. Cruiser in Ihre Freundesliste auf
Seiten (24): « erste ... « vorherige 16 17 [18] 19 20 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
European PT Cruiser Forum » SONSTIGES » Chrysler News » Chrysler Firmen-News (allg.)

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH